Sie sind hier: Aktuelles
Suchen & Finden
erweiterte Suche

Kepler-Gymnasium Tübingen Uhlandstr. 30
72072 Tübingen
Tel.: 07071/204-1215
Fax.: 07071/204-1631
 info@kepi.de

>>Zum Sekretariat

>>Wer macht was?

NEWS

Wir gratulieren

Marius de Kuthy-Meurers zu seinem 1. Platz

Per Click vergrössern

Vertretungsplan App

Für Android Smartphones und Tablets gibt es im Google Play Store die KepiVP-App. Einfach nach KepiVP suchen . Die App verlangt beim ersten Mal das Passwort, dies lässt sich meist speichern.

Zu  Google Play

 

Schülermonatskarten

Befreiungen und Eigenanteile

kepiweb

Cloudserver für Google  Apps for Business eingerichtet [mehr]

 http://mail.kepiweb.de 

Office 365

Kepimail wurde zu Office 365 [mehr]

Krimis - Ferienlektüre

Kurzkrimis der 9D

Wir gratulieren unseren Abiturienten zum Abi 2014

Mit Klick vergrössern ! Privatbild A. Lipp

Stolzes Ergebnis

Fast 7500 Euro haben die Kepi-Schülerinnen und -Schüler beim von der SMV organisierten "Run for WASH" am 27.6. erlaufen. Die Spende wurde an die Tübinger Viva-con-Agua-Gruppe übergeben, die damit Wasserprojekte der Welthungerhilfe unterstützt und sich so für sauberes Trinkwasser, sanitäre Versorgung und Hygiene einsetzt. Weltweit haben 748 Mio. Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, über 2,5 Mrd. Menschen leben ohne sanitäre Basisversorgung. 

Kursstufenraum

Mit Klick vergößern

Die SMV-Cafeteria wurde nun zum Kursstufenraum umgebaut. Wir danken dem Abi-2014-Team für dieses Abi-Denkmal.

Schulfrühstück

Mit Klick vergrößern

Das traditionelle Schulfrühstück, bevor der Hausputz beginnt.

Comenius 2014 - Wasser ist unser Lebensquell

Wasser ist das Thema des diesjährigen Comenius-Projektes am Kepler-Gymnasium. Bereits im März waren Schülerdelegationen aus Beaupréau (Frankreich), Matera (Italien), Heerlen (Niederlande) und Opole (Polen) mehrere Tage in Tübingen zu Gast, um ihre erarbeiteten Präsentationen zum Thema Wasser vorzustellen. Zum Beispiel ein Vortrag zum Thema "Leitungswasser oder Mineralwasser", bei dem klar wurde, dass Mineralwasser nicht zwangsläufig gesünder ist als das weitaus günstigere Leitungswasser. Doch nicht nur Präsentationen standen auf dem Programm, auch Unternehmungen rund um das Thema Wasser wie zum Beispiel ein Besuch bei der Landeswasserversorgung in Langenau, auf dem Sand in Tübingens Wassermischbehälter und  beim Neckerkraftwerk Brückenstraße.

Sechs Wochen später gab es das zweite Treffen von vier  Delegationen in Matera (Italien). Dort wurde zu Anfang auf Steinplateaus das Wasserspeichersystem erkundet. [Vollständiger Beitrag von Tim Sonnenmoser]

Von der Idee zum fertigen Kran - Das Projekt der Technik AG 2014

Auf dem Foto sieht man (von links nach rechts): Michael Weiß, Janna Vischer, Jan Häring, zwei Azubis, Herr Kocher von der Firma Erbe, Tobias Schirmacher und Simon Howind (auf dem Bild fehlen: Helen Kümmerle und Justin Lotze)

In Kooperation mit der  Firma ERBE Elektromedizin in Tübingen planen, bauen und programmieren wir einen pneumatischen Kran, der über Druckluft Bauteile ansaugen und horizontal bewegen kann. Das Projekt knüpft an die Projekte des vergangenen Jahres an, an dem die Teile vereinzelt, vorsortiert und auf einem Förderband transportiert werden. Dort wird der Kran angebaut um die Teile vom Förderband abzunehmen.

Über ein halbes Jahr haben wir an diesem Projekt geplant und technische Zeichnungen mithilfe eines CAD-Programms erstellt, bis wir in der Ausbildungswerkstatt der Firma Erbe Medizintechnik mit dem Bau beginnen konnten. [Weiterlesen]

Die Q kommt!

Seltsame Plakate hängen seit Dienstag in den Gängen des Schulhauses. Darauf abgebildet: eine Kuh. Daneben die Ankündigung: Die Q kommt! Was soll das?

Erst der Blick auf das "Kleingedruckte" macht klar, dass es um die neue Schülerzeitung geht. Und die heißt eben einfach nur Q. 

Nachdem wir ein Dreivierteljahr geplant, geschrieben, gezeichnet und gestaltet haben, ist die erste Ausgabe nun im Druck. Und wir sind mächtig stolz. Inhalt und Erscheinungsbild können sich sehen lassen. Oder wie Wolfgang Joop sagen würde: personality und look stimmen. Cool! Oder einfach nur ql!

Die Schülerzeitung steht ab Montag, den 26. Mai in der Pause zum Verkauf.

Vorlesewettbewerb Bezirksentscheid 2014

Adrian Lächele, Schüler des Kepler-Gymnasiums (Klasse 6b), gewann am 29. März nach dem Kreisfinale auch den Bezirksentscheid im Vorlesewettbewerb 2014. Er gewann in der Tübinger Stadtbücherei mit seinem Beitrag aus Pete Johnsons "Wie man seine voll peinlichen Eltern erträgt". Für die zweite Leserunde mit einem unbekannten Text hatte die Moderatorin Milena Baischs  "Anton macht's klar" gewählt. Adrian Lächele gestaltete seinen Beitrag fast schauspielerisch mit zugkräftigen Dialogen und unterstreichender Gestik. Unser Gewinner hat sich somit fürs Landesfinale qualifiziert.

Der Landesentscheid 2014 zum Vorlesewettbewerb findet am 6. Mai in Stuttgart statt. Der Wettbewerb beginnt um 13.30 Uhr im Wilhelma Theater in Stuttgart.

Beijing is back - zweiter Austausch mit dem Reich der Mitte

Bild Ulrich Metz

Seit einigen Tagen erfreuen das Kepi nun schon zum zweiten Male junge Gäste aus Fernost, die diesmal auch den Neckar 'erstochern' durften. Sowohl chinesische als auch deutsche Schülerinnen und Schüler nutzen diese große Gelegenheit, sich in Toleranz, Offenheit und Verständigung mit einem für sie fremden Denken und Verhalten zu üben - obwohl einiges vielleicht schon gar nicht mehr so fremd wirkt.
Ein wichtiger Schritt in der Welt von heute, in der die Fähigkeit zu interkulturellem Denken und Handeln so wichtig geworden ist. [Fotogalerie]

Vielfalt fördern - NWT-1-Zug am Kepi genehmigt

Mit dem  NWT-1-Zug eröffnen sich neue Chancen für naturwissenschaftlich-technisch begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler.

Was ist neu? Kurz gesagt:

- NWT und die 2. Fremdsprache tauschen ihren Platz im Bildungsgang.

- Statt der 2. Fremdsprache wählen die SchülerInnen NWT-1, das dann von Kl. 5 - 10 Kernfach ist.

Informationsflyer als pdf

Von Kl. 8 - 10 (und einem nicht benoteten Hinführungskurs in Kl.7) wird die zweite Fremdsprache unterrichtet. Der Schwerpunkt liegt in der stärkeren Förderung der naturwissenschaftlich-technischen Kompetenzen.

>>mehr zum neuen NWT-Zug

Unsere Schule und Profile im Überblick

Wichtig: Freitag Bustreik , Mensa nur noch am Montag geöffnet.

"Kepi begeistert China"


Vergangene Woche durften wir unsere ersten Austauschpartner der Highschool "101" aus Peking begrüßen. Eine dichtgepackte Zeit voller kultureller und menschlicher Überraschungen verwandelte diese Woche am Kepi wieder einmal zu einer außergewöhnlichen Zeit für die beteiligten Schülerinnen und Schüler. Am Ende stand die Erkenntnis, dass wir wohl doch nicht so verschieden sind und alle wünschten sich, noch mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Ein guter Tag für jeden von uns, für das Kepi und für das aufgeklärte Verständnis von Menschen aus weit entfernten Welten und Kulturen.

Unsere Schulleiterin Frau Dr. Bleier-Staudt sowie die organisierenden LehrerInnen Katja Kron und Matthias Häfner wünschen diesem Austausch eine glückliche Zukunft. Der Grundstein dafür wurde auch durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags mit Peking gelegt. Ein weiterer kleiner Beitrag zu Fortschritt und Annäherung zwischen unseren Ländern.

Konzeption der China-AG

Fotogalerie

Elternbrief zum Schuljahresende

[ lesen ]

Klasse 5b erringt den 2. Preis bei Mathematik ohne Grenzen

Zur Preisverleihung wurde die Klasse 5b kostenfrei in das Ravensburger-Spieleland eingeladen. Unsere Schulpräsidentin Frau Dr. Pacher übergab Pokal und Urkunde in einer feierlichen Zeremonie. Anschließend durften wir das Spieleland ausgiebig testen.

 Artikel im Tagblatt

6c und 7a sind am fittesten - Sporttag 2014

Dies zeigte der diesjährige Wettkampf der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 im SV 03-Stadion.

Im Klassenverband mussten sich alle in insgesamt 6 Disziplinen behaupten - von Zonensprint über Partner-Ausdauerlauf, Frisbee-Zielwerfen, Zonen-Weitsprung, Medizinball-Weitwerfen und last but not least einer Sackhüpfstaffel. 

Bestes Wetter und gute Laune bei Schülern und Lehrern machten den Tag zu einem schönen Erlebnis. Großer Dank gebührt Schülerinnen und Schülern der 8d für ihre Hilfe.

Bilder vom Sporttag 2014

8a erfolgreich beim 100km-Lauf

Mit Klick vergrössern

Schon zum dritten Mal hat die 8a am 100km-Staffellauf der Uni teilgenommen und mit Unterstützung von Frau Dieterle und Frau Knisel und einigen jüngeren(!) Geschwistern einen grandiosen Erfolg errungen: Die Klasse belegte Platz 24 (13 Plätze besser als im Vorjahr) mit einer Zeit von 3 h 54 Minuten, d.h. 12 Minuten schneller als im letzten Jahr. Ein herzlicher Dank gilt allen Läufern, Familie Glaser und Familie Knisel, ohne deren organisatorische Unterstützung dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. - Trotz Regen waren alle begeistert dabei ... und freuen sich nun auf das gemeinsame Pizzaessen mit den gewonnenen Gutscheinen.

Entwicklung
Siegerehrung

Doppelabitur erfolgreich bestanden

Mit klick vergrößern

Auch in diesem Schuljahr haben alle sechs Schüler und Schülerinnen des bilingualen Zuges zusätzlich zum deutschen Abitur das französische Baccalauréat bestanden. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser Glanzleistung und wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!

Die Welle

Die TheaterAG und TanzAG am Kepler-Gymnasium laden herzlich zu ihren beiden Aufführungen am

3./4. Juni, jeweils um 19.30 Uhr, in die Aula Uhlandstraße ein. Eintritt frei!

Wenn Sie neugierig sind, dann schauen Sie sich den Werbetrailer von Marcus Land an.

Trailer von Marcus Land

Get the Flash Player to see this video.

Italiener beeindruckt vom Kepi

Mit Klick vergrössern

Vom 4.-10. Mai hatten wir Besuch aus Italien: Unsere "Lateiner" aus der 10a hatten 25 Schülerinnen und Schüler aus Desenzano zu Gast. Das Programm beinhaltete "Römisches" wie die Villa Rustica in Stein, die Regula Benedicti in Bebenhausen oder das Schlossmuseum. Natürlich fehlten auch das Brezelnbacken und die Schokoladenwerkstatt nicht. Sogar der Schulleiter, Herr Mulas, konnte sich auf dem Stocherkahn und bei Maultaschen überzeugen, dass sich ein Besuch in Tübingen lohnt. Besonders beeindruckt waren die Italiener wieder von unserer "scuola così bella" mitten im Grünen, zwischen See und Neckar ... und ganz ohne Zaun! Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

1200 Kilometer für eine 5stündige Lateinklausur

Wer das freiwillig auf sich nimmt, muss vom (Latein-)Fieber befallen sein! So wie Katharina Blumenröther und Alina Herfort (J2), die vor den Osterferien zum internationalen Ovid-Wettbewerb nach Sulmona reisten, der Heimatstadt des Dichters in Italien. Für beide hat sich die Fahrt gelohnt: Neben vielen schönen Eindrücken und neuen Bekanntschaften gab es viel Anerkennung, eine Urkunde ... und für Katharina sogar einen Preis für die beste Übersetzung einer deutschen Teilnehmerin. - Congratulationes!

Känguru-Wettbewerb 2014

Taschenrechner im Abitur

Der bisher verwendete Taschenrechner Nspire CAS wird bis zum Abitur 2018 verwendet. D.h. die Klassen 8 und höher machen das Mathematikabitur wie vorgesehen. Für Klassen 7 und jünger wird rechtzeitig ein einfacher Taschenrechner (wissenschaftlicher Taschenrechner) eingeführt. Sobald geklärt ist, welche Taschenrechner ab dem Abitur 2019 verwendet werden dürfen, werden wir uns darum kümmern.

Unabhängig  vom Taschenrechner im Abitur kann jeder Rechner (bzw. können digitale Medien) im Unterricht verwendet werden.  

1. Preis im Landeswettbewerb Mathematik

Wir gratulieren Alexandr Katsnelson zu seinem 1. Preis beim Landeswettbewerb Mathematik der Mittelstufe.

"Franzosen und Deutsche - Einmal Freunde, immer Freunde"

Fbil J1 gewinnt den nationalen Internet-Teamwettbewerb

SU - Der Fbil-Kurs der J1 hat mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,25 Punkten den nationalen Internet-Teamwettbewerb, der wie jedes Jahr von der Französischen Botschaft, dem Institut Français d'Allemagne und von Cornelsen ausgetragen wird, gewonnen.

Leon Beil , Lennart Berner, Maren Born, Laurent Brousse, Klara Nüßle, Vincent Rohrbacher und Magnus von Bülow haben vergangenen Montag über drei Schulstunden hinweg Aufgaben rund um Frankreich und seine Sprache bearbeitet und konnten sich deutschlandweit in der Klasse F4 (höchstes Sprachniveau) durchsetzen.

Bei dem Wettbewerb, der unter dem Motto "Allemands, Français - partenaires un jour, partenaires toujours" stand,  ging es nicht nur darum, mit landeskundlichem Wissen zu glänzen, sondern man musste auch zahlreiche sprachliche Fertigkeiten im Bereich des Wortschatzes, der Idiomatik, sowie des Hör- und Sehverstehens mitbringen, um die rund hundert Fragen per Online-Formular bearbeiten und einreichen zu können.

Was für den Kepi-Kurs den Unterschied machte, um sich ein Jahresabonnement von "Culturethèque" und 100 Euro für die Klassenkasse zu erstreiten, waren seine gute Zusammenarbeit im Team und sein profundes Wissen über Frankreich und die Francophonie!

Am Freitag, den 14.2.14 sind die Schülerinnen und Schüler ins Deutsch-Französische Institut Stuttgart zur Preisverleihung und zu einem opulenten Mittagsbuffet eingeladen.

Wir gratulieren herzlich!!!

 

Bilinguale Klasse 8d in Velaux

Die 27 Schülerinnen und Schüler waren in das Schulleben unserer Partnerschule, des  collège Roquepertuse, eingebunden und bearbeiteten ein gemeinsames Projekt mit ihren französischen Austauschschülern: Ein deutsch-französischer digitaler Reiseführer durch die wichtigsten Ausflugsziele der Provence wird in Kürze auf der Homepage des collège zu sehen sein. 

Neben einem interessanten Besichtigungsprogramm gab es viele interkulturelle Erfahrungen in der Schule und den Familien zu machen: die Mahlzeiten mit den vielen Gängen, die "surveillants" und die "cantine" im collège etc. Deutsche und Franzosen haben sich zusammengefunden, kennen- und schätzen gelernt, so dass es beim Abschied zahlreiche Tränen gab. Wenn das kein gutes Zeichen für den Rückbesuch der Franzosen im Mai ist!

8 MAL DOPPELABITUR - ALLE BILIS ERFOLGREICH !!!

SU - Die Schülerinnen und Schüler des Fbil-Kurs haben einen glänzenden Schlusspunkt unter ihre Schulkarriere gesetzt: sie alle haben nun nicht nur ihr Abi, sondern auch ihr Bac in der Tasche! Wir wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!!!

Erster Preis beim Latein-Wettbewerb

Dass man auch am Kepi sehr gut Latein lernen kann, hat eindrucksvoll Katharina Blumenröther (J1) unter Beweis gestellt: Mit ihrer Arbeit "Die Klage des Orpheus um die verlorene Gattin Eurydike" hat sie beim Landeswettbewerb Alte Sprachen der Stiftung "Humanismus heute" einen Ersten Preis gewonnen. In ihrer Analyse geht es um einen Vergleich der beiden Fassungen dieses Mythos, die bei den römischen Dichtern Vergil und Ovid überliefert sind. Katharina, die Latein als dritte Fremdsprache gelernt hat, darf nun ein einwöchiges Seminar im Kloster Neresheim besuchen und sich dort auf die zweite Runde des Wettbewerbs vorbereiten. Wir gratulieren! 

Kepi startet Kooperation mit Zeppelin-Universität Friedrichshafen

Neue Chancen für die Studienplanung

[mehr Information]


Siehe auch: Archiv und Aktionen der SMV